Während Lori Beer, CIO von JP Morgan (Verantwortlicher für das Informations- und Kommunikationsmanagement), der größten der 4 großen Investment-Banken, am 23. August auf einer Pressekonferenz in Buenos Aires noch sagte, dass die Blockchain in einigen Jahren die bestehende Technologie ersetzen werde, emittiert die Weltbank bereits die weltweit erste reine Blockchain-Anleihe.

Beer sagte wörtlich: „In ein paar Jahren wird die Blockkette die bestehende Technologie ersetzen, heute existiert sie bereits neben der aktuellen“.

Beer erklärte, dass JP Morgan die Blockchain-Technologie einsetzt, um „den Zahlungsprozess zu vereinfachen und Kundeninformationen im Zusammenhang mit der KYC-Politik (Know Your Customer) zu speichern“. Beer fügte hinzu, dass die Blockchain-Technologie dazu beiträgt, Geldwäsche zu verhindern.

Im Mai meldete JP Morgan Chase ein Patent für ein blockchainbasiertes Peer-to-Peer-Zahlungsnetzwerk an, das für die Abwicklung innerhalb und zwischen Banken genutzt werden könnte. Die Patentanmeldung schlägt vor, ein dezentrales Ledger zu verwenden, um Zahlungen in Echtzeit abzuwickeln, ohne sich auf einen vertrauenswürdigen Dritten verlassen zu müssen, ein Konzept, dass im Wesentlichen dem Ursprungsgedanken des Satoshi Nakamoto (Bitcoin Whitepaper) entspricht.

Die erste öffentliche Anleihe der Welt, die nur mithilfe der Blockchain Technologie erstellt und verwaltet wird, hat der Weltbank mehr als 80 Millionen Dollar eingebracht. James Wall, CEO der Commonwealth Bank, sagte, dass diese Emission Erwartungen und Interesse bei weitem übertroffen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.